Der Marktplatz in Budweis

České Budějovice (dt. Budweis und auch Böhmisch-Budweis) ist die größte Stadt Südböhmens. Bekanntheit erlangte sie vor allem durch das weltberühmte Budweiser Bier, welches man hier in den Lokalen mit südböhmischem Flair genießen kann. Budweis mit seiner langen Brauereitradition ist zudem auch für Städtereisende ein lohnendes Ziel.

Naturparadies České Budějovice

České Budějovice liegt etwa 15o Kilometer von Prag entfernt am Zusammenfluss von Vltava (Moldau) und Malše (Maltsch) im südöstlichen Teil des České Budějovice-Beckens. Es erstreckt sich nördlich und nordwestlich der Stadt und ist reich an Fischteichen. Die größten Teiche der Umgebung sind Starohaklovský rybník, Cernis, Novohaklovský rybník, Starý Vrbenský zadní rybník, Starý houženský rybník, Domin, Čertík, Neuer Vrbenský-Teich, Alter Vrbenský-Frontteich, Bor und Dubský rybník. Bemerkenswert sind die Teiche bei České Vrbné im Vrbenské rybníky-Naturschutzgebiet. Dort kann man jahrhundertealte Eichen bestaunen und viele bedrohte Tier- und Pflanzenarten erleben. Die Schilfgürtel am Wasser, die Sümpfe und Wiesen sind ein Paradies für Wasservögel. Für Wanderer und Naturfreunde wurde ein Lehrpfad eingerichtet, der viel Interessantes über das Ökosystem verrät.

Im Südosten und Süden der Stadt erstrecken sich Ausläufer des Novohradské-Gebirges, südwestlich und westlich die Ausläufer des Böhmerwaldes, nämlich der Blanský-Wald mit Kleť.

Nach České Budějovice gelangt man mit dem Bus, mit dem Auto oder auch per Flugzeug und öffentlichen Verkehrsmitteln. Das Busnetz ist sehr gut ausgebaut. Die nächsten Flughäfen befinden sich in Prag und Linz in Oberösterreich. Die Budweiser Partnerstadt Linz liegt 80 Kilometer südlich in Oberösterreich. Ein Tagesausflug nach Linz bietet sich auch im Tschechien-Urlaub an.

Historisches Zentrum von Budweis

Budweis wurde vor 750 Jahren vom König Ottokar II. Přemysl gegründet und hat sich im Laufe seiner langen Geschichte zu einem wichtigen wirtschaftlichen Zentrum der Region entwickelt.

Der historische Kern der Stadt, der Marktplatz, ist einer der größten Plätze in der Mitteleuropa. Hier findet man viele markante Sehenswürdigkeiten von Budweis. Direkt neben der gotischen Kathedrale St. Nikolaus befindet sich der berühmte Schwarze Turm. Vom Schwarzen Turm aus genießt man eine faszinierende Aussicht über Budweis. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt zählt der Samson-Brunnen, der auch am Hauptplatz liegt. Das barocke Rathaus an der Südwestecke des Marktplatzes ist eines der schönsten Gebäude Tschechiens.

Der größte Budweiser Park, Stromovka, eignet sich bestens für gemütliche Spaziergänge. Im Park Háječek kann das Planetarium besuchen.

Ausflugsziele in der Nähe von Budweis

Das Dorf Holašovice

Holašovice
Dorfteich mit Häuserfront am Dorfplatz in Holašovice

Ein bekanntes Ausflugsziel in der Nähe von Budweis ist das Dorf Holašovice (dt. Hollschowitz). Es befindet sich 15 Kilometer westlich von Budweis und gehört zu Recht zur UNESCO-Welterbeliste. In kaum einem anderen Dörfchen kann man so viel Schönes sehen wie in Holašovice. Mitten in einer herrlichen Landschaft gelegen, ist der Ort vor allem für seine wunderschönen barocken Bauernhöfe bekannt. Die ursprüngliche Ortsstruktur blieb hier seit seiner Gründung erhalten. Bis ins Detail ausgearbeitete Dachgiebel des 17 Gehöftes am Dorfplatz erfreuen sich größter Beliebtheit bei Touristen aus der ganzen Welt. Im Gehöft Nr. 6 kann man viel über das Landleben und die Bewirtschaftung bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts erfahren.

Der Steinkreis von Holašovice
Der Steinkreis von Holašovice

Im Dorfzentrum kann man außerdem die Kapelle des heiligen Johannes von Nepomuk mit dem Baujahr 1755 besuchen. Der Steinkreis von Holašovice besteht aus 25 Steinen und ist ein weiterer Tipp für Besucher.

Lipno nad Vltavou

In Lipno nad Vltavou, welches rund 60 Kilometer südlich von Budweis liegt, lockt der Active Park Lipno mit erlebnisreichen Stunden und Abenteuern für die ganze Familie.

Hluboká nad Vltavou

In 11 Kilometer Entfernung befindet sich Hluboká nad Vltavou (Frauenberg). Das kleine Städtchen bietet sich als Ziel für eine Radtour oder Wanderung an. Dort sind das Schloss Frauenberg im Tudorstil und eine alte Kirche zu sehen. Ein Weg nach Frauenberg führt malerisch an der Moldau entlang.

Auch das 26 Kilometer entfernte Třeboň (Wittingau) verfügt über einen sehenswerten Platz, einen See und viele malerische Ecken. Die meisten Touristen sehen sich dort das Schloss an.

Český Krumlov

Eine der Hauptattraktionen in Böhmen ist das 27 Kilometer entfernte Český Krumlov (Krumau). Die wunderschöne Stadt zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel, zu dem es ab Budweis gute Bus- und Zugverbindungen, für alle, die die Landschaft genießen möchten.

 

 

Fotos:

Marktplatz in Budweis von GFreihalterEigenes Werk, [CC BY-SA 3.0], Wikimedia Commons
Dorfteich in Holašovice von Miloš FialaEigenes Werk, [Public Domain], Wikimedia Commons
Der Steinkreis von Holašovice von Richenza, [CC BY-SA 3.0], Wikimedia Commons