Skip to content
Landschaft in Südböhmen

Die Umgebung des Schlosses Kurzweil

Die waldreiche Gegend in Südböhmen bietet Urlaubern viele Möglichkeiten zur aktiven Erholung. Doch auch an Ausflugszielen mangelt es nicht.

Schloss Kratochvíle

Geschichte des Zámek Kratochvíle

Zámek Kratochvíle blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück. Das Grundstück, auf dem sich das Schloss befindet, gehörte zunächst dem Zlatá Koruna-Stift. Im 15. Jahrhundert stand dort ein Bauernhof namens Leptáč.

Schloss Kratochvíle

Führungen im Zamek Kratochvile

Besucher sind regelmäßig begeistert von den Führungen im Zamek Kratochvile. Das Renaissance-Juwel besticht durch seine prächtige Einrichtung und den nahezu vorbildlichen, rechteckigen Renaissancegarten.

Wilhelm von Rosenberg

Schlossherr Wilhelm von Rosenberg

Wilhelm von Rosenberg war Oberster Burggraf von Böhmen. Der 1535 geborene Aristokrat aus dem Geschlecht der Rosenberger stammte aus der Verbindung von Jost III. von Rosenberg und seiner Frau Anna von Rogendorf. Mit dem Bau des Schlosses Kratochvíle erfüllte er sich einen Jugendtraum.

Zámek Kratochvíle, im Deutschen Schloss Kurzweil genannt, liegt im Nordwesten von Petrův Dvůr. Das ist ein Ortsteil der Stadt Netolice im Bezirk Prachatice im tschechischen Südböhmen. Budweis befindet sich ganz in der Nähe und ein Abstecher zum Schloss Kurzweil lohnt sich in jedem Fall.

Jagd- und Sommerresidenz Zámek Kratochvíle

Die aparte zweistöckige Villa wurde im Stil der italienischen Renaissance erbaut. So wie es bei italienischen Sommerhäusern oft üblich war, ist sie von einem Wassergraben und einem herrlichen Garten umgeben. Zámek Kratochvíle liegt eingebettet in einer malerischen Landschaft inmitten von Wäldern, Weiden und Teichen. Kurzum, wie geschaffen für die Sommerfrische des früheren tschechischen Adels.

Ursprünglich wurde Schloss Kurzweil als Jagd- und Sommerresidenz genutzt. Mittlerweile wird das Schloss von der tschechischen Landesdenkmalbehörde verwaltet. Man kann es bei Führungen erkunden, die auch die Schlosskapelle und den Renaissancegarten mit dem Wassergraben umfassen. Neben den Ausstellungen finden im Schloss Konzerte und Theateraufführungen statt und selbst Hochzeiten sind dort möglich. Weit über 34.000 Besucher sehen sich das Schlösschen jährlich an. So gehört es seit langem zu den beliebtesten Schlössern Südböhmens.

Kunst im Schloss Kurzweil

Man betritt den Schlosspark durch ein massives Eingangstor in einem Turm und sieht das Schloss mit dem rechteckigen Schlosspark und Wassergraben vor sich liegen. Die Ausstellungen in den Innenräumen beschäftigen sich vor allem mit dem Leben und den Aktivitäten der Letzten aus dem einflussreichen Adelsgeschlecht der Rosenbergs, Vilém von Rožmberk und Petr Vok.

Im Eingangsbereich fallen die Gemälde von Georg Widmann und der prächtige Kamin auf. Widmans Werke zeigen vor allem Jagdszenen und zieren auch den Speisesaal. In den Repräsentationsräumen kann man Deckenmalereien von Antonio Melana bewundern. Dessen Kunstwerke erzählen Begebenheiten aus der römischen Geschichte.

Während einer Führung lernen Besucher auch die Schlosskapelle und den Renaissancegarten mit dem Wassergraben kennen. In der Schlosskapelle der Jungfrau Maria sind ebenfalls Werke von Widman zu sehen, der sich dort an Motiven von Albrecht Dürer orientierte. Die Kunstwerke und die Stuckverzierungen sind von exzellenter Qualität.

Führungen durch Zámek Kratochvíle

Obwohl es für die Führungen auch schriftliches Material in deutscher Sprache gibt, empfehlen wir Interessierten, auch unseren Artikel zur Geschichte von Schloss Kratochvile zu lesen. Darin wird die wechselvolle Entwicklung der Sommeresidenz erläutert.

Über Führungen im Schloss Kurzweil können Sie sich hier informieren.

Rund um Schloss Kratochvile warten viele weitere interessante Sehenswürdigkeiten auf Besucher. Mehr dazu hier.

Foto oben:
Schloss Kratochvile © ViliamM | Dreamstime.com

Designed using Nevark. Powered by WordPress.